Wer wir sind

 

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über dem Wasser. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Und Gott sah, daß das Licht gut war ... (1.Mose 1-4)

Es geschah auf dem Kurfürstendamm, 1974 verunglückte dort ein Motorradfahrer - tödlich.
Es fand ein spontaner Gottesdienst mit einem Motorrad-Korso statt.

Wir sind aus jener evangelischen Gruppe hervorgegangen, die sich zur Aufgabe gesetzt hat,
Jahr für Jahr der in Berlin und Brandenburg tödlich verunglückten Motorradfahrer im Rahmen der
Mahn- und Gedenkfahrt mit einem Gottesdienst zu gedenken.

Diese inzwischen zu einer organisatorisch aufwendigen und auch kostenintensiven Großveranstaltung gewordene Aktion haben wir bis 2014 in enger Zusammenarbeit mit dem Ring Berliner Motorradclubs - RBMC und der Arbeitsgemeinschaft christlicher Motorradfahrer - ACM durchgeführt. Seit 2015 und Auflösung des RBMC nur noch in Eigenregie, mit Unterstützung des ACM und der EKBO.

Wir sind kein Motorradclub oder Verein im herkömmlichen Sinn.
Bei uns ist jeder herzlich willkommen, ob er religiös ist oder nicht, Motorradfahrer oder nicht.

Was zählt, ist die Anwesenheit und Teilnahme oder auch nicht, Teilnahme an unseren Diskussionen und Aktionen und das ganze beitragsfrei und ohne Verpflichtungen.

Wir freuen uns über jedes neue Gesicht in unserem Kreis!

Christ und Motorrad - Berlin

Ist eine Gruppe von Menschen die Motorrad fahren - oder daran Interesse haben
und die an Gott glauben - oder daran Interesse haben.

Wir verstehen uns als Gruppe von Menschen, die das Gemeinsame pflegen und sich durch Unterschiede nicht gegenseitig ausgrenzen, sondern Unterschiede als Bereicherung empfinden.

Die Menschen in unserer Gruppe sind überwiegend evangelisch, einige katholisch oder gehören einer anderen christlichen Gemeinschaft an - oder auch nicht.

Jeden Dienstag treffen wir uns auf der Basis eines gemeinsamen Interesses zu religiösen oder weltlichen Themen, Ausfahrten und allem, was Gemeinschaft zu einer schönen Erfahrung macht: Motorrad- und Bibelfreizeiten, Motorradreisen, Partys.

Im Gespräch versuchen wir Alltagserfahrungen, ethische Herausforderungen und christliche Inhalte aufeinander zu beziehen. Wir versuchen, das Gemeinschaftsgefühl von Motorradfahrern mit dem des Glaubens zu verbinden.

Im Rahmen der Notfallseelsorge stehen wir als Selbsthilfegruppe für Verunfallte oder deren Angehörige zur Verfügung.

Bei allem Tiefsinn oder manchmal auch Unsinn kommt dabei das Motorradfahren nicht zu kurz und das mit all seinen Begleiterscheinungen, wie "Benzinquatschen", gemeinsamen Schrauben und Fahren.

Darüber hinaus sind wir ein aktiver Teil der Gemeinschaft Christlicher Motorradgruppen – GCM die eine Plattform für Gruppen und Personen, deren verbindendes Merkmal der christliche Glaube und das Motorradfahren ist.

Christ und Motorrad (CuM) bemüht sich um:
• Verbreitung christlicher Werte
• Verkehrssicherheit
• Pflege unserer Gemeinschaft


Nähere Informationen zu unseren wöchentlichen Treffen:

Olli:      telefon(030) 705 67 44      handy 0179-510 35 01

Bernd: telefon(030) 370 04 805    handy 0179-518 19 43

Alternativ per Mail, oder komm doch mal vorbei!

Spendenkonto bei der:
Empfänger: KVA Mitte-Nord
IBAN: DE16 5206 0410 3903 9955 77
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Motorradarbeit